Zum Hauptinhalt springen

An der «Poststrasse Süd» wird aufgeräumt

Spätestens nächstes Jahr gibt die Debrunner Acifer AG ihren Stahlbetrieb beim Bahnhof Ostermundigen auf. Damit wird der Weg frei für eine neue Überbauung. Auch sonst wird sich im Gebiet «Poststrasse Süd» einiges ändern.

Markus Zahno
Die Acifer-Hallen kommen weg, die Tamoil-Tanklager im Hintergrund eventuell ebenfalls.
Die Acifer-Hallen kommen weg, die Tamoil-Tanklager im Hintergrund eventuell ebenfalls.
Stefan Anderegg

Bei der Debrunner Acifer AG vis-à-vis dem Bahnhof Ostermundigen geht es laut zu und her. Denn hier werden Armierungseisen hergestellt. Das heisst: Auf grossen Rollen wird Betonstahl angeliefert, den die Mitarbeiter in den Industriehallen abrollen, richten, schneiden und biegen.

Als der Betrieb vor Jahrzehnten eröffnet wurde, standen erst wenige Wohnhäuser in der Nähe. «Im Lauf der Zeit rückte das Wohngebiet immer näher zum Acifer-Areal», sagt Philippe Dietziker, CEO der St.Galler Debrunner Koenig Holding, der das Areal gehört. Diese Entwicklung sei immer schwieriger geworden – für die Anwohner wie auch für die Firma. Also machte sich Debrunner Koenig auf die Suche nach Alternativstandorten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen