Zum Hauptinhalt springen

Alte Brauerei verliert einen Teil ihrer Kultur

Jahrzehntelang war die ehemalige Brauerei Gassner ein Schaffensort für Künstler. Damit ist es ab Ende März vorbei, 16 Kulturschaffende ziehen aus. Zuerst wird aber noch gefeiert.

Claudia Salzmann
In der ehemaligen Brauerei Gassner wurde 1968 das letzte Bier gebraut.
In der ehemaligen Brauerei Gassner wurde 1968 das letzte Bier gebraut.
Claudia Salzmann
Das alternative Schaffen fing hier vor mehr als vier Jahrzehnten an.
Das alternative Schaffen fing hier vor mehr als vier Jahrzehnten an.
Claudia Salzmann
Mit keinem geringeren als dem Fotorealisten Franz Gertsch, hier im Jahr 1994 im Kunstmuseum.
Mit keinem geringeren als dem Fotorealisten Franz Gertsch, hier im Jahr 1994 im Kunstmuseum.
Keystone
Der 1. Stock wird von knapp 20 Kulturschaffenden belegt.
Der 1. Stock wird von knapp 20 Kulturschaffenden belegt.
Claudia Salzmann
Karin Scheidegger arbeitet seit 2007 am Uferweg und vermietet an weitere Kulturschaffende.
Karin Scheidegger arbeitet seit 2007 am Uferweg und vermietet an weitere Kulturschaffende.
Die Fotografin und Englischlehrerin ist nicht alleine hier: Sie teilt die Räumlichkeiten mit 15 Untermietern.
Die Fotografin und Englischlehrerin ist nicht alleine hier: Sie teilt die Räumlichkeiten mit 15 Untermietern.
Claudia Salzmann
Ende März ziehen die Journalisten, Künstler, Fotografen und Filmschaffenden aus.
Ende März ziehen die Journalisten, Künstler, Fotografen und Filmschaffenden aus.
Claudia Salzmann
Wer bleibt, ist das Dojo Maru, welches sich im 2. Stock befindet.
Wer bleibt, ist das Dojo Maru, welches sich im 2. Stock befindet.
Claudia Salzmann
Und ebenfalls das Atelier Lorraine im Erdgeschoss.
Und ebenfalls das Atelier Lorraine im Erdgeschoss.
Claudia Salzmann
Danach werden die Räumlichkeiten als Gesundheitszentrum genutzt.
Danach werden die Räumlichkeiten als Gesundheitszentrum genutzt.
Claudia Salzmann
Bevor es soweit ist, wird am Wochenende noch ausgeweiht.
Bevor es soweit ist, wird am Wochenende noch ausgeweiht.
Claudia Salzmann
Karin Scheidegger will in einem Buch alle Erinnerungen, die die Festbesucher an die Brauerei haben, festhalten.
Karin Scheidegger will in einem Buch alle Erinnerungen, die die Festbesucher an die Brauerei haben, festhalten.
Neben Kurzfilmen, Musik und Ausstellungen gibt es auch ein Kinderprogramm.
Neben Kurzfilmen, Musik und Ausstellungen gibt es auch ein Kinderprogramm.
Claudia Salzmann
Am Sonntag gibt es zudem einen Flohmarkt, einen Kleidertausch und einen Uferweg-Ausverkauf.
Am Sonntag gibt es zudem einen Flohmarkt, einen Kleidertausch und einen Uferweg-Ausverkauf.
Claudia Salzmann
Die Brauerei-Liegenschaften gehören der Tochter des letzten Brauers.
Die Brauerei-Liegenschaften gehören der Tochter des letzten Brauers.
Claudia Salzmann
Die Besitzer strebten eine Umzonung an, um Wohnungen bauen zu können. Dagegen gab es Einsprachen und so stehen noch immer die alten Brauereigebäude.
Die Besitzer strebten eine Umzonung an, um Wohnungen bauen zu können. Dagegen gab es Einsprachen und so stehen noch immer die alten Brauereigebäude.
Claudia Salzmann
1 / 18

Karin Scheidegger lässt einen reumütigen und melancholischen Blick durch den grossen, lichtdurchfluteten Raum schweifen. Der Abschied falle alles andere als leicht: «Es bricht mir das Herz.» Die meisten ihrer Untermieter seien bereits ausgezogen, doch es herrscht noch Chaos und vieles bleibt zu tun, bis diesen Freitag das Abschiedsfest beginnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen