Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Als am Nordring alles in Schutt und Asche lag

Ein Bild der Zerstörung: Wenige Minuten nach der Gasexplosion beim Haus Nummer 8 am Nordring treffen am 5. November 1998 die ersten Feuerwehrleute ein.
Kurz nach der Explosion: Michel Marti wird verletzt geborgen
20 Jahre danach: Marti vor dem Postfinance-Gebäude.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin