Zum Hauptinhalt springen

Alpines Museum: Kanton Bern trägt geplanten Umbau mit 942'000 Franken mit

Das Alpine Museum Bern erhält für seine Erneuerungspläne Support von der bernischen Kantonsregierung: Diese stellt für den Umbau des Gebäudes 942'000 Franken aus dem Lotteriefonds zur Verfügung.

Das Alpine Museum erhält auch Hilfe vom Kanton Bern.
Das Alpine Museum erhält auch Hilfe vom Kanton Bern.
zvg

Ausserdem beantragt der Regierungsrat dem bernischen Grossen Rat, das Museum 2012 und 2013 mit jährlichen Kantonsbeiträgen von 520'000 Franken zu unterstützen. Das geht aus einer Mitteilung des Regierungsrats vom Donnerstag hervor.

Freude beim Alpinen Museum

Die Leitung des Alpinen Museums reagierte in einer eigenen Mitteilung vom Donnerstag mit «Freude und Erleichterung» auf diese Nachricht. Nun seien schon 3,4 Millionen Franken für Umbau und wichtige Aufbauarbeiten des neuen Ausstellungshauses in Aussicht gestellt, heisst es darin. Die Finanzierungslücke betrage nun noch 600'000 Franken.

Der Berner Gemeinderat beantragt dem Stadtparlament, dem Alpinen Museum ein Darlehen von 2,5 Millionen Franken zu gewähren. Weitere 0,4 Millionen Franken will die Stadtregierung zur Verfügung stellen, damit das Museum dieses Darlehen verzinsen kann.

Das Alpine Museum will nach einer Abwärtsspirale einen Neustart wagen und Ende September seine Tore vorübergehend für einen Umbau schliessen. Im erneuerten Museum soll es weniger Vitrinen geben, dafür mehr Gegenwartsthemen und neue Ausstellungsformen.

SDA/met

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch