Afghane soll nach Bombendrohung in U-Haft

Der Afghane, der am Freitagnachmittag bei der Berner Heiliggeistkirche mit einer Bombe gedroht hat, soll in Untersuchungshaft kommen.

  • loading indicator

Am Freitagnachmittag löste eine Bombendrohung einen Grosseinsatz der Polizei bei der Heiliggeistkirche aus. Ausgesprochen hatte sie ein 21-jähriger Afghane, der festgenommen wurde.

Der Mann befindet sich nach wie vor in Haft, wie Polizeisprecherin ­Ramona Mock auf Anfrage ­erklärt. Das soll auch so bleiben: «Der Fall liegt nun bei der Staatsanwaltschaft. Diese hat beim Zwangsmassnahmengericht den Antrag gestellt, dass der Verdächtige in Untersuchungshaft kommt», führt sie aus.

Über das Motiv des 21-jährigen Afghanen macht sie keine Angaben. Die Polizei hat am Freitag zwei verdächtige Gegenstände sicher­gestellt. Deren Untersuchung ist noch nicht abgeschlossen, wie Mock erklärt.

sny

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt