Zum Hauptinhalt springen

Ängeli ins Himmelreich

Der Ängelibeck wird Untermieter seines heutigen Nachbarn in der Markthalle. Wie La Cucina zieht der Beck mit Take-away an die Schwanengasse 11.

hae
Der Ängelibeck wird Anfang Juni an die Schwanengasse 11 ziehen.
Der Ängelibeck wird Anfang Juni an die Schwanengasse 11 ziehen.
Claudia Salzmann

Im Erdgeschoss der alten Handelsschule an der Schwanengasse 11 ist der Verputz an den Wänden weggespitzt worden. Nun begrenzt Sandstein die Räume, in die der Ängelibeck Anfang Juni einziehen wird. In den vorderen Teil kommt der Verkaufsladen, der hintere Teil wird zur Kaffeestube ausgebaut. Wo Engel zu Werke gehen, liegt der Name des Lokals nahe: «Himmelreich» soll der Ort künftig heissen.

Einfach und gemütlich

«Im Zentrum wird es einen grossen Tisch haben», sagt Bäckermeister Kurt Sahli. «Es soll einfach und gemütlich werden.» Sahli ist überzeugt, dass die heutigen Markthalle-kunden den Weg um die Ecke finden werden. Längst ist sein Geschäft mehr als eine Bäckerei: In der Markthalle, die Ende Mai schliesst, erzielt Sahli die Hälfte des Umsatzes mit Take-away-Angeboten. Im ehemaligen UBS-Gebäude an der Schwarztorstrasse betreibt Sahli ausserdem die Kantine der Fachhochschule.

Mieterin des Erdgeschosses an der Schwanengasse 11 ist La Cucina Tee&Gewürze, in der Markthalle heute Ängelibeck-Nachbarin. Das Berner Familienunternehmen wird die andere Haushälfte belegen, wie diese Zeitung kürzlich berichtete.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch