Zum Hauptinhalt springen

Ab 2016 ist die Insel-Gruppe das grösste Spital der Schweiz

Mit der Insel und der Spital Netz Bern AG fusioniert erstmals ein Universitätsspital mit Grundversorgungsspitälern. Die neue Insel-Gruppe AG setzt auf ein Versorgungskonzept, das den Medizinalstandort Bern längerfristig stärken soll.

Um die Fusionstorte vereint: Patissier Rolf Mürner mit Joseph Rohrer, Holger Baumann, Andreas Tobler und Hans-Peter Kohler von der Insel-Gruppe sowie Regierungsrat Philippe Perrenoud und Bettina Dauwalder vom VPOD (von links).
Um die Fusionstorte vereint: Patissier Rolf Mürner mit Joseph Rohrer, Holger Baumann, Andreas Tobler und Hans-Peter Kohler von der Insel-Gruppe sowie Regierungsrat Philippe Perrenoud und Bettina Dauwalder vom VPOD (von links).
Stefan Anderegg
Adrian Wirthner, Leiter des  Ärztenetzes Medix, meint: «Die Ereignisse um den Zusammenschluss von Inselspital und Spital Netz stellen das Vertrauen von uns Zuweisenden sicher auf eine harte Probe»
Adrian Wirthner, Leiter des Ärztenetzes Medix, meint: «Die Ereignisse um den Zusammenschluss von Inselspital und Spital Netz stellen das Vertrauen von uns Zuweisenden sicher auf eine harte Probe»
zvg
...sowie das Spital und Altersheim Belp.
...sowie das Spital und Altersheim Belp.
zvg/ www.spitalnetzbern.ch
1 / 11

Eine Torte vom Rüeggisberger Patissier-Weltmeister Rolf Mürner, strahlende Gesichter und jede Menge Zuversicht: Die Leitung von Inselspital und Spital Netz Bern AG setzte am Donnerstag einiges daran, den Medienanlass zu ihrem Fusionsentscheid als historischen Moment zu inszenieren. Das ist der Zusammenschluss auch zweifelsohne: Die neue Insel-Gruppe AG, zu der die beiden Unternehmen auf Anfang 2016 fusionieren, wird das grösste Spital der Schweiz sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.