Zum Hauptinhalt springen

A1 wegen Unfall vier Stunden gesperrt

In der Nacht auf Sonntag musste die Autobahn A1 zwischen Schönbühl und Kirchberg für mehrere Stunden gesperrt werden. Grund dafür war ein Unfall, dessen Hergang noch unklar ist.

Am späten Samstagabend ereignete sich auf der Autobahn A1 zwischen der Verzweigung Schönbühl und Kirchberg ein Unfall, der zu einer mehrstündigen Sperrung der Strasse führte. Die Meldung ging laut Angaben der Kantonspolizei Bern gegen 21.30 Uhr ein.

Zwei Autos wurden stark beschädigt und blockierten die komplette Fahrbahn. In Fahrtrichtung Zürich wurde die Autobahn daher für vier Stunden gesperrt und eine Umleitung eingerichtet. Seit 1.30 Uhr ist die Strecke wieder normal befahrbar.

Ein Mann wurde bei dem Unfall verletzt und ins Spital gebracht. Zwei weitere Beteiligte begaben sich selbstständig in ärztliche Kontrolle. Für die Klärung des genauen Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen. Auch Personen, welche Aussagen zu einem gelben Kleinwagen auf der A1 machen können, sind gebeten sich unter 031 634'41'11 zu melden.

pd/dln

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch