«Wir konzentrieren uns auf die Zukunft»

Nach den Sommerferien beginnt die Suche nach der Märki-Nachfolge. Stiftungsratspräsidentin Nadine Borter will vorwärtsschauen.

<b>Präsidentin:</b> Nadine Borter.

Präsidentin: Nadine Borter. Bild: Iris Andermatt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Stephan Märki war letzte Woche nicht erreichbar für eine Stellungnahme. «Wenden Sie sich an Nadine Borter», schreibt er, so sei die Verein­barung mit dem Stiftungsrat. Er sagt nichts mehr zur Affäre.

Nadine Borter, Präsidentin von Konzert Theater Bern, will nach den Sommerferien mit dem Stiftungsrat auf die Themen zurückblicken, «wir konzentrieren uns aber auf die Zukunft». Die Art und Weise, wie Märki ihm nahestehende Personen begünstigt habe, sei nicht Gegenstand weiterer Untersuchungen.

«Der bisherige Stiftungsrat hat sich damit beschäftigt und keinen weiteren Handlungsbedarf gesehen.» Wesentlich sei für das Gremium, dass Märki seinen Posten zur Verfügung gestellt habe.

Bis Ende Juni leitete Marcel Brülhart den Stiftungsrat interimistisch, seit dem 1. Juli ist Borter Präsidentin. Als Folge von Märkis Abgang will sie einen «Verhaltenskodex» für Konzert Theater Bern erarbeiten, der den Umgang der Mitarbeiter untereinander regeln soll.

Ende August nimmt die Findungskommission für Märkis Nachfolgerin oder Nach­folger ihre Arbeit auf. «Aufgabe der Kommission wird auch sein, verschiedene Führungsmodelle zu prüfen», sagt Borter. Im Frühling soll Märkis Nachfolge bekannt gegeben werden.

Bis die Nachfolge übernimmt, wird Konzert Theater Bern interimistisch vom kaufmännischen Direktor Anton Stocker geleitet. (Berner Zeitung)

Erstellt: 30.07.2018, 06:58 Uhr

Artikel zum Thema

Der Mann mit dem Pistolenkoffer und seine Schwäche für die Frauen

Bern Jobs und Aufträge für Freunde und (Ex-)Freundinnen, schwache Führung: Wie der abgetretene Intendant Stephan Märki seine glänzende Bilanz der ersten Jahre selbst zerstört hat. Mehr...

SVP fordert Untersuchung bei Konzert Theater Bern

Die SVP will, dass der Stadtrat eine parlamentarische Untersuchungskommission (PUK) einsetzt, um das «Puff im Stadttheater» zu beleuchten. Mehr...

Stadttheater: Das Hoffen auf den Schauspielchef

Bern Wie geht es mit der Schauspielsparte von Konzert Theater Bern weiter, nun, da Stephan Märki freigestellt wurde? Viele hoffen auf eine Vertragsverlängerung mit dem aktuellen Schauspielchef Cihan Inan. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Bern & so Asozial

Blog: Never Mind the Markets Der Ölpreis als Wirtschaftsseismograf

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Trigger für Höhenangst: Ein Besucher der Aussichtsplattform des King Power Mahanakhon Gebäudes in Bankok City posiert fürs Familienalbum auf 314 Meter über Boden. (16. November 2018)
(Bild: Narong Sangnak/EPA) Mehr...