Wenn die Halbzeit ruft, eilt Sermeter nach Bern

Bern

Der ehemalige YB-Publikumsliebling Gürkan Sermeter war am Montagabend Gast an der Jubiläumsfeier der Halbzeit-Bar.

Der ehemalige YB-Publikumsliebling Gürkan Sermeter. Hier im Jahr 2004.

Der ehemalige YB-Publikumsliebling Gürkan Sermeter. Hier im Jahr 2004.

(Bild: Andreas Blatter)

Tobias Habegger@TobiasHabegger

Seit 15 Jahren kämpft der Verein «Gemeinsam gegen Rassismus» gegen Fremdenhass in der YB-Fanszene. Der ehemalige YB-Publikumsliebling Gürkan Sermeter erwies der Halbzeit-Bar am Montagabend die Ehre. «Wenn die Halbzeit ruft, dann komme ich sofort», sagte Sermeter in der Talkrunde. Für die Jubiläumsfeier sei er gerne mit dem Auto aus Bellinzona angereist.

Vor 150 YB-Fans erzählte der mittlerweile älteste Super-League-Spieler (37) von der Verbundenheit zu YB. «Ich hätte meinen Herzensklub nie freiwillig verlassen.» Mit Thomas Häberli und Andy Egli nahmen zwei ehemalige Nationalspieler an der Feier teil. Ebenfalls dabei: Ex-YB-CEO Stefan Niedermaier.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...