Wasserspiel in der Lorraine

Bern

Kurz nach 17.30 Uhr am Montagabend fuhr in der Berner Lorraine ein Auto in einen Hydranten. Minutenlang sprudelte danach eine hohe Fontäne in die Höhe, ehe die Feuerwehr dem Wasserspiel ein Ende setzte.

Riesige Wasserfontäne am Montagabend bei der Bushaltestelle Gewerbeschule in der Lorraine.

Zur Feierabendzeit sprudelte am Montagabend in der Berner Lorraine plötzlich eine rund fünf Meter hohe Wasserfontäne aus dem Boden. Der Grund für das imposante und laute Wasserspiel war eine Autofahrerin, welche beim Manövrieren offenbar nicht ganz bei der Sache war. Um ca. 17.30 Uhr crashte die Frau mit ihrem Wagen bei der Bushaltestelle Gewerbeschule just gegen einen Hydranten, wie Regina Aeberli, Mediensprecherin bei der Kantonspolizei Bern, auf Anfrage mitteilt.

Nach rund 15 Minuten war das Schauspiel auch schon wieder vorbei - dank dem Einsatz der ausgerückten Berufsfeuerwehr Bern. Wie eine Reporterin vor Ort berichtet, spendeten Passanten spontan Applaus als die Feuerwehrleute die Fontäne gebändigt hatten. Verletzt wurde bei dem Wasserspiel niemand, wie Kapo-Sprecherin Regina Aeberli weiter mitteilt.

  • loading indicator

mib

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt