«Unschöne» Kartoffeln landen im Futtertrog

Köniz

100 Tonnen Kartoffeln hat Biobauer Ueli Jost 2017 geerntet. Verkaufen konnte er sie aber nicht – weil sie kleine Löcher aufweisen. Nun muss Jost seine geschmacklich tadellosen Kartoffeln an die Kühe verfüttern.

«Auf den Geschmack haben die Löcher absolut ­keinen Einfluss», sagt Bauer Ueli Jost. Trotzdem muss er sie an seine Kühe verfüttern.

(Bild: Nicole Philipp)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt