Taschendiebin in Bus erwischt

Bern

Die Polizei hat am Donnerstag eine mutmassliche Taschendiebin festgenommen. Die Frau hatte in einem Bus in Bern ein Portemonnaie aus einem Rucksack entwendet.

Der Diebstahl ereignete sich bei der Bushaltestelle Kornhausplatz.

Der Diebstahl ereignete sich bei der Bushaltestelle Kornhausplatz.

(Bild: Adrian Moser)

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag in Bern eine mutmassliche Diebin gefasst. Die Frau konnte beim Bundesplatz verhaftet werden, nachdem sie zuvor in einem Bus der Linie 10 dabei beobachtet worden war, wie sie einen Taschendiebstahl verübt hatte.

Wie die Polizisten feststellen konnten, wollten bei der Bushaltestelle Kornhausplatz mehrere Passagiere den Bus verlassen, sodass der Ein- und Ausstieg kurzzeitig ins Stocken geriet. Im Gedränge entwendete die mutmassliche Täterin einer Frau das Portemonnaie aus dem Rucksack.

Die 32-jährige Beschuldigte wurde nach der Festnahme für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Nebst einer Anzeige wurden fremdenpolizeiliche Massnahmen eingeleitet, wie die Kantonspolizei Bern in einer Mitteilung schreibt.

Viele Taschen- und Trickdiebstähle können durch einfache Massnahmen verhindert werden. Die Polizei empfiehlt Folgendes:

  • Tragen Sie keine grossen Geldbeträge bei sich.
  • Verteilen Sie Bargeld und Zahlungskarten auf mehrere Taschen, dies möglichst in der Kleidung, in Gürteltaschen oder Brustbeuteln.
  • Lassen Sie Handtaschen, Rucksäcke und andere Gepäckstücke nie unbeaufsichtigt.
  • Tragen Sie Hand- oder Umhängetaschen verschlossen und mit der Verschlussseite zum Körper.

raw/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt