Bern

Senioren bieten Wohnraum - «Studis» helfen im Haushalt

BernEine neue Koordinationsstelle in Bern hilft künftig, Wohnraum zwischen den Generationen zu vermitteln. Senioren bieten Studierenden Wohnraum und erhalten dafür statt Geld praktische Unterstützung im Alltag.

Mit der gernerationenübergreifenden Wohnform soll der Wohnraum in der Stadt Bern besser genützt werden (Symbolbild).

Mit der gernerationenübergreifenden Wohnform soll der Wohnraum in der Stadt Bern besser genützt werden (Symbolbild). Bild: Fotolia/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Pro Quadratmeter Wohnraum eine Stunde Unterstützung pro Monat, lautet die Faustregel. Bereits vor zwei Jahren hat die Stadt Bern zusammen mit der StudentInnenschaft der Universität Bern ein entsprechendes Projekt lanciert. Nun hat sich aber gezeigt, dass ältere Personen bei der administrativen Abwicklung der Zimmervermietung Unterstützung brauchen, wie die städtische Direktion für Bildung, Soziales und Sport am Donnerstag mitteilte.

Diese Hilfe will nun das neue Kompetenzzentrum «Wohnen für Hilfe» bieten. Gleichzeitig ist es aber auch Anlaufstelle für die Studierenden. Ein Teil der Arbeit des Kompetenzzentrums wird es sein, realistische Erwartungen an das Zusammenleben zu definieren.

Ältere Personen leben oftmals in Häusern und Wohnungen, die eigentlich für sie zu gross geworden sind. Gleichwohl möchten viele Senioren nicht aus ihrem angestammten Daheim ausziehen. Eine neue Wohnung zu finden, die den finanziellen Möglichkeiten entspricht, ist meist mit viel Aufwand verbunden und schwierig.

Mit der gernerationenübergreifenden Wohnform kann der Wohnraum besser genützt werden. Ältere Personen können länger in ihrem angestammten Zuhause bleiben. Und schliesslich fördert das Projekt auch den Austausch zwischen den Generationen.

www.bern.ch/wohnenfuerhilfe (sih/sda)

Erstellt: 11.01.2018, 11:32 Uhr

Artikel zum Thema

Das Wohnexperiment

Burgdorf Im Dezember ­fahren an der Thunstrasse die Bagger auf: Die Genossenschaft Generationenwohnen baut eine Siedlung mit rund 90 Wohnungen für Menschen von Jung bis Alt. Das Millionenprojekt wird von der Gebäudeversicherung finanziert. Mehr...

Träume für ein Generationenhaus

Hasliberg Ältere Menschen sollen in der Gemeinde bleiben, auch wenn sie nicht mehr selbstständig leben können. Das Projekt «Zukunft Hasliberg» will deshalb ein Haus realisieren, in dem mehrere Generationen wohnen. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Blogs

Nachspielzeit Nations League mit Delikatesse

Wettermacher Der Name der Hose

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Vatikan: Bischöfe während der Heiligsprechung des Papstes Paul VI und des 1980 ermordeten Erzbischofs Oscar Romero aus San Salvador.(14. Oktober 2018)
(Bild: Alessandro Bianch) Mehr...