Rund 30 Millionen für neuen Schulraum

Köniz

Das Parlament sprach sich gestern für die Erweiterung der Schulen Hessgut und Spiegel aus. Im Februar stimmt das Volk über die Kredite ab.

Lucia Probst

Sie sind in den nächsten Jahren einer der grössten Posten für die Könizer Gemeindekasse: die Schulanlagen, die vor allem in den städtischen Ortsteilen aus ­allen Nähten platzen. Gestern Abend lagen dem Könizer Parlament gleich zwei Kredite vor: die Erweiterung der Hessgut-Schule im Liebefeld mit einem neuen Klassentrakt für rund 8,5 Millionen Franken und ein Projekt für fast 20 Millionen Franken dazu, die Schule Spiegel zu sanieren und mit einem Ersatzneubau zu vergrössern.

Der Kredit fürs Hessgut war nahezu unbestritten, jener fürs Spiegel-Schulhaus hingegen sorgte für Diskussionen. Die SVP sah zwar den Handlungsbedarf und hatte nicht grundsätzlich Einwände gegen das Projekt. Sie hätte das Geschäft aber trotzdem gerne zurückgewiesen. Dies, um zu warten, bis das überarbeitete Schulraumkonzept vorliegt, und das Projekt dann allenfalls an­zupassen.

Dafür fand sie aber ­keinen Support. Die Ratsmitte (GLP/EVP/CVP) fand das Projekt nicht absolut prioritär und stimmte deshalb nur zähneknirschend zu. Die Kosten sind höher als die früher vom Gemeinderat geschätzten rund 16 Millionen Franken. Dies sei vor allem wegen zusätzlich nötiger Sanierungsmassnahmen so, führte Bernhard Lauper seitens der Geschäfts­prüfungskommission (GPK) aus.

Die GPK forderte, in der Abstimmungsbotschaft sei insgesamt besser aufzuzeigen, warum im Spiegel dringender Handlungsbedarf bestehe. Dieses Anliegen unterstützte das Parlament.

Volk wird entscheiden

Der neue dreigeschossige Klassentrakt im Hessgut soll ab Schuljahr 2018/2019 bezugsbereit sein. Im Spiegel soll von Juli 2018 bis im Sommer 2021 gebaut werden.

Das Könizer Stimmvolk wird im Februar an der Urne über beide Kredite abstimmen können. Dabei empfiehlt ihm das Parlament ein Ja. Den Kredit für das Hessgut hiess es einstimmig gut, jenen für das Spiegel-Schulhaus mit 29 Ja und 7 Enthaltungen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt