Rollende Restaurants erobern die Stadt

Bern

Streetfood statt Strassenbahn: Am Samstag findet beim alten Tramdepot Burgernziel das erste Berner Foodtruck-Festival statt. 30 mobile Restaurants bieten Strassenküche an.

Man nehme einen alten VW-Bus, baue eine kleine Kochnische ein und verkaufe an der Strassenecke seine selbst gemachten Snacks: In Grossstädten wie New York, London oder Hamburg gehören solche rollenden Restaurants längst zum festen gastronomischen Angebot.

Im vergangenen Jahr ist der Streetfood-Trend in die Schweiz übergeschwappt. Seither sind auch auf Berns Strassen immer mehr mobile Imbissbuden unterwegs. Jeden Tag in einem anderen Quartier verkaufen die Betreiber jeweils über die Mittagszeit an eingemieteten Standorten (siehe Box) ihre Schnitzelbrote, Vegiburger oder Gemüsesuppen.

Streetfood kommt an

Ob Touristen, Studenten oder Geschäftsleute: Das Streetfood kommt an. So gut, dass sich ein Berner zum Ziel gesetzt hat, alle hiesigen Strassenköche an einem Event zu vereinen. «Ich erhielt 70 Anfragen von interessierten Gastronomen», sagt Initiant Christoph Egli. Am Samstag findet nun beim alten Tramdepot Burgernziel das erste Berner Foodtruck-Festival statt. Beim Festival werden knapp 30 verschiedene Foodtrucks anwesend sein. Darunter Anbieter aus allen Ecken der Schweiz. «Ein Mobil wird sogar extra aus Düsseldorf anreisen», so Egli.

Das kulinarische Angebot reicht von Salaten, Hamburgern und Güggeli über Cevapcici, Gourmet-Hot-Dogs und palästinensische Grilladen bis hin zu Muffins, Churros und Joghurtglace. Damit man nicht bei jedem Stand ein komplettes Menü kaufen muss, werden einige Betreiber auch Häppchen anbieten. Der 43-jährige Organisator rechnet mit über 2000 Besuchern. Um für den erwarteten Ansturm gewappnet zu sein, hat Egli 20 freiwillige Helfer rekrutiert.

Ziel: zwei Festivals pro Jahr

Mit dem Festival will Egli den Streetfood-Trend in Bern weiter vorantreiben. Sein Ziel ist es, den Event künftig zu etablieren. «Schön wäre ein Foodtruck-Festival jeweils im Frühling zum Saisonauftakt und eines im Herbst zum Warmwetterende.»

Für die Erstauflage hat sich der gelernte Kaufmann mit einem Budget von rund 10'000 Franken begnügen müssen. Den grössten Teil berappt er dabei selber. Einen Betrag übernehmen Sponsoren, die er kurzfristig gewinnen konnte. Foodtruck-Festival: Samstag, 4.April, 10 bis 17 Uhr, Tramdepot Burgernziel.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt