Platznot in der juristischen Uni-Bibliothek

Bern

Wegen dringender Renovationen stehen von Juli bis November in der Jusbibliothek der Universität Bern nur 160 statt 320 Arbeitsplätze zur Verfügung. Die Studenten ärgern sich schon jetzt.

Alle Plätze besetzt: Die Jusbibliothek im Hauptgebäude der Universität Bern ist vor allem auch bei Wirtschaftsstudenten beliebt. Im Sommer wird die Bibliothek renoviert und teilweise geschlossen.

Alle Plätze besetzt: Die Jusbibliothek im Hauptgebäude der Universität Bern ist vor allem auch bei Wirtschaftsstudenten beliebt. Im Sommer wird die Bibliothek renoviert und teilweise geschlossen.

(Bild: Stefan Anderegg)

Markus Ehinger@ehiBE

«Wo sollen wir unsere Masterarbeit schreiben, wenn die halbe Jusbibliothek wegen Bauarbeiten geschlossen ist? Wir müssen Zugang zur Literatur haben», sagt Jusstudentin Nicole*. Die Juristische Bibliothek der Universität Bern (JBB) wird zwar erst zwischen dem 1.Juli und 24.November renoviert, trotzdem ärgern sich die Studenten schon jetzt. «Wir haben bei einer Bibliothekarin nachgefragt, wo wir die Literatur während der Schliessung finden.» Ihre Antwort: «Dann müsst ihr nach Basel oder Freiburg ausweichen.» Marianne Rubli Supersaxo, Direktorin der Universitätsbibliothek Bern, relativiert: «Wir verweisen an eine Rechtsbibliothek ausserhalb von Bern nur dann, wenn diese die einzige Beschaffungsquelle für ein bestimmtes Dokument ist.»

Genug juristische Literatur

So weit sollte es aber gar nicht kommen. Zwar sei der Zugang während der Bauarbeiten aus Sicherheitsgründen gesperrt, allerdings ist der grösste Teil des sogenannten Monografienbestands zur Ausleihe freigegeben. Für juristische Zeitschriften und Kommentare verweist die JBB an die Zentral- und die Nationalbibliothek. «Die Versorgung mit Schweizer Rechtsliteratur ist in Bern auf jeden Fall gegeben», sagt Rubli Supersaxo. Lediglich ausländische Kommentare und Zeitschriften, die weder von einer anderen Bibliothek in Bern geführt werden noch digital abrufbar sind, stehen für drei Wochen im Juli nicht zur Verfügung. «Wir bitten die Studenten in diesem Fall, rechtzeitig die benötigte Literatur vor den Schliessungszeiten zu recherchieren oder diese über Fernleihe zu bestellen.»

Viele Wirtschaftsstudenten

Die Studenten sollten also an die notwendige Literatur herankommen – wenn auch mit mehr Aufwand. Was bleibt, sind die Platzprobleme. «Seit auch BWL-Studenten hier lernen, gibt es schon jetzt, knapp zwei Monate vor den Prüfungen, morgens kurz nach acht Uhr keinen freien Platz mehr», sagt Studentin Nicole. Tatsächlich steht die Bibliothek allen offen und ist auch bei Wirtschaftsstudenten sehr beliebt, «wegen der zentralen Lage und der Zusatzdienstleistungen wie etwa der Cafeteria», sagt Rubli Supersaxo. Rund 40 Prozent der Nutzer sind Studenten der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät.

Entlastung ist in Sicht

Die ohnehin prekären Platzverhältnisse im Unihauptgebäude dürften sich während der Renovationszeit noch verschärfen. Von Juli bis November stehen den Studenten anstelle von bisher 320 nur noch rund 160 Arbeitsplätze zur Verfügung. Zusätzlich ist die JBB auch bei Freiburger Studenten beliebt. Ihre Bibliothek ist im August wegen Inventur drei Wochen geschlossen. Dann weichen sie gerne nach Bern aus.

«Wie sollen wir mit nur noch dem halben Platzangebot lernen und Arbeiten schreiben können?», fragen sich viele Jusstudenten. Die Bibliotheksdirektorin verweist auf die gegen 50 Unibibliotheken in Bern. Und im August 2013 eröffnet die neue Bibliothek auf dem Von-Roll-Areal mit rund 400 zusätzlichen Arbeitsplätzen. «Es ist davon auszugehen, dass sich viele BWL-Studierende zukünftig in der neuen Bibliothek aufhalten werden», sagt Rubli Supersaxo. Ausserdem werde die Juristische Bibliothek vor allem während der Prüfungsvorbereitungszeit stark frequentiert. «Diese beginnt im Herbstsemester Mitte November. Ab diesem Zeitpunkt steht auch in diesem Jahr wieder das gesamte Arbeitsplatzangebot der JBB zur Verfügung.»

*Name der Redaktion bekannt

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...