Nach der Fusion die gemeinsame Feier

Kirchdorf

Die Umsetzung der Fusion von Kirchdorf, Gelterfingen, Mühledorf und Noflen ist Realität geworden. Am Samstag weihten die Einwohner mit einem Fest das neue Wappen ein.

Das neue Wappen Kirchdorfs: Die Doppelwelle soll den Bezug der vier Ortschaften zum Wasser darstellen.

(Bild: Susanne Keller)

Gerzensee mit seiner Absage an Fusionsgelüste, die Katerstimmung und danach der Aufbruch mit einer neuen Projektgruppe unter der Leitung von Franz Müller: Dies alles war am Samstag bei der Fusionsfeier auf dem Schulhausareal von Kirchdorf Schnee von gestern. An diesem Tag stand die gemeinsame Zukunft der Ortschaften Kirchdorf, Gelterfingen, Mühledorf und Noflen im Mittelpunkt der Gespräche.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt