Matthäuskirche droht der Abbruch

Bern

Die reformierte Matthäusgemeinde ist bereit, angesichts des Spardrucks auf ihre zu verzichten. Nun sucht sie Alternativen und diskutiert über die Zukunft der Räumlichkeiten.

Was passiert mit der Matthäuskirche:?Wird sie nach dem Verkauf abgerissen oder umgenutzt.?

(Bild: Beat Mathys)

Der Mitgliederschwund in den Berner Kirchgemeinden nimmt zu, der Spardruck somit auch – vor 40 Jahren waren in der Stadt Bern 100 000 Reformierte, heute ist es noch die Hälfte. «Statt nur Personal abzubauen, sollten wir beim Beton sparen», sagt Franz Niederhäuser, Präsident der Kirchgemeindeversammlung Matt­häus.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt