Mäzen lockert Auflagen fürs Kunstmuseum

20 Millionen Franken für ein bestimmtes Anbauprojekt: Von dieser Einschränkung sieht Mäzen Hansjörg Wyss mittlerweile ab. Das Kunstmuseum prüft nun Alternativen.

Stefanie Christ@steffiinthesky

Die Geschichte rund um eine bauliche Erweiterung des Kunstmuseums Bern ist geprägt von Hin und Her. Neuste Wendung: Mäzen Hansjörg Wyss, der dem Museum im Oktober über diese Zeitung erneut 20 Millionen Franken für einen Anbau in Aussicht gestellt hat, lockert seine Auflagen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt