Lyss

Lyss feiert seinen ­neuen Werkhof

LyssDie Lysser Gemeindeangestellten können aufschnaufen: Am Samstag wird der neue Werkhof an der Südstrasse eingeweiht. Die Parzelle des alten Standortes, an bester Lage im Dorfkern, wird vorläufig zum Park- und Eventplatz.

Schlicht und zweckmässig: Der neue Werkhof in Lyss.

Schlicht und zweckmässig: Der neue Werkhof in Lyss. Bild: Nicole Philipp

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Unspektakulär sei der Bau, sagt der Lysser Gemeinderat Rolf Christen (BDP), zweckmässig. «Aber gleichzeitig wunderschön.» Christen ist froh, steht der neue Werkhof im südlichen Industriegebiet endlich. Nach jahrelanger Standortsuche und Planung findet morgen Samstag das Einweihungsfest statt.

Freuen werden sich auch die Gemeindeangestellten. «Der neue Werkhof garantiert ihnen wesentlich bessere Arbeitsbedingungen», sagt Christen. Am alten Standort auf dem Viehmarktplatz, in den baufälligen Baracken aus dem Jahr 1935, fehlte es an Platz und Infrastruktur. Fahrzeuge und Arbeitsgeräte waren in mehreren Lagern untergebracht, die übers ganze Gemeindegebiet bis nach Busswil verstreut waren. Im dreigeschossigen Neubau aus Holz gibt es Platz für die Fahrzeuge, eine Werkstatt, ein Lager, Büros und einen Waschraum.

Park- und Marktplatz

Mit dieser Vorgeschichte hatte der 4-Millionen-Neubau an der Südstrasse von Beginn an einen leichten Stand: Der Kredit ging ohne Gegenstimme durchs Parlament, die Bevölkerung winkte das Projekt an der Urne durch. Die Einigkeit, die bei der Planung eines neuen Werkhofes herrschte, fehlt nun andererseits bezüglich Gestaltung des ehemaligen Standortes. Es handelt sich um eine Fünfsternparzelle mitten im Dorf, 6300 Quadratmeter gross. «Hier hat noch keine Kurs­änderung stattgefunden», sagt Christen.

Heisst, die Gemeinde strebt anstelle einer definitiven Lösung eine Zwischennutzung an. Dazu haben Workshops stattgefunden, und eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Gemeindepräsident Andreas Hegg spielte denkbare Szenarien durch. Laut Christen ist die Arbeitsgruppe momentan nicht aktiv. «Der Viehmarktplatz wird die nächsten 10 bis 15 Jahre als Park- und Eventplatz genutzt werden.» Die Gemeinde wolle nicht viel Geld investieren.

Baracken werden abgerissen

Aktuell befassen sich die Behörden mit den Abbruchplänen. Der Gemeinderat wird im November darüber befinden, welche der vier Gebäude abgerissen oder teilweise abgerissen werden. Beispielsweise soll die ehemalige Schreinerei verschwinden – zu baufällig ist die Konstruktion. Hingegen kann sich Rolf Christen gut vorstellen, den Fahrzeugschuppen teilweise stehen zu lassen und in eine neue Nutzung einzubinden. Die Abbrucharbeiten sollen Anfang 2018 starten.

Sinken die Abfallgebühren?

Im Zusammenhang mit der Aufhebung des alten Werkhofes ist eine Interpellation hängig: Die FDP Lyss fordert eine Überprüfung der Kehrichtgebühren. Da die Bevölkerung nun alle Altstoffe statt auf dem Viehmarktplatz bei einer Entsorgungsfirma im Industriering entsorgen muss, spart die Gemeinde Kosten. Stellt sich die Frage, ob deshalb die Abfallgrundgebühr gesenkt werden kann. Der Gemeinderat beantwortet den Vorstoss an der Parlamentssitzung am 6. November.

Der neue Werkhof wird am Samstag, 14. 10., eingeweiht. 10.30 bis 12 Uhr, dann 12 bis 16 Uhr Tag der offenen Tür. Südstrasse 18, Lyss. (Berner Zeitung)

Erstellt: 13.10.2017, 07:12 Uhr

Artikel zum Thema

Zündende Ideen fehlen

Lyss Der Lysser Gemeinderat ist der Meinung, dass die definitive Nutzung des alten Viehmarktplatzes noch nicht festgelegt werden sollte. Mehr...

Werkhof ist bewilligt

Lyss Es kam so wie erwartet: Die Lysserinnen und Lysser stimmten dem neuen Werkhof mit klarem Mehr zu. Mehr...

Parlament spricht Millionenkredit für Werkhof

Lyss Für den Bau eines neuen Werkhofes bewilligte das Parlament vier Millionen Franken. Mit der Verlegung in die Industriezone Süd wird an bester Lage im Zentrum eine grössere Fläche frei. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Foodblog Köche gehen fremd

Casino historisch Als im Casino der Nationalrat tagte

Paid Post

Erfolgreich anlegen

ETF-basierte Anlagen sind im Trend, Online-Angebote auch. Durch die Kombination von beidem wird eine kostengünstige Anlagelösung angeboten.