Knacknuss Spielplatz

Bern

Ungefähr nach 12 Jahren müssen Spielplätze saniert werden. Dieses Stadium haben viele Spielplätze in Bern erreicht. Aber: Freizeitanlagen für Kinder zu konzipieren, ist komplex: Rutschbahn und Schaukel genügen nicht mehr.

Die Lokomotive und ihre Waggons glänzen in den schönsten Farben: Die Sanierung des Spielplatzes Tscharnergut ist bald abgeschlossen.

(Bild: Enrique Muñoz García)

Ein einsamer Bauarbeiter bearbeitet den staubigen Grund mit einer Vibrationsplatte, ein paar Meter entfernt werfen sich zwei Jungs einen Ball zu. Ein Ab­sperrgitter trennt die spielenden Kinder von der Baustelle, die sich zwischen den Scheiben­häusern des Tscharnerguts befindet. ­Daran, dass es sich hier eigentlich um einen Spielplatz handelt, erinnern zurzeit nur die zug­förmigen Spielelemente: Die drei knallbunten Waggons an der schwarzen Lokomotive leuchten wie Widerstandskämpfer in­mitten der trostlosen Baustelle.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt