ABO+

Hakenkreuze auf dem Land

Köniz

In Niederscherli und Mittelhäusern wurden Hakenkreuze gesprayt. Gemeinde und Schule setzen auf Rassismusprävention.

Heftige Zeichensprache: Das aufgesprayte Hakenkreuz am Bauernhof in Mittelhäusern.

Heftige Zeichensprache: Das aufgesprayte Hakenkreuz am Bauernhof in Mittelhäusern.

(Bild: zvg)

Jürg Steiner@Guegi

Sprayereien radikalen politischen Inhalts sind entlang der ­S-Bahn-Strecke zwischen Köniz und Schwarzenburg seit Jahren gang und gäbe. Häufig sind es heftige Parolen gegen Staat und Polizei, die das ländliche Gebiet als sonst eher in urbanen Zonen geläufige linksautonome Kampfzone markieren. Das Ortsschild von Schwarzenburg etwa ist seit einiger Zeit mit der Bezeichnung «Fascho-Land» übermalt. Eine unmissverständliche Ansage.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...