ABO+

Gemüse wie aus dem eigenen Garten

Grossaffoltern

Das ganze Jahr über ein Vollsortiment an frischem Gemüse in Bioqualität: Das bietet der Dorfgarten von Grossaffoltern. Doch wird hier mehr kultiviert als Randen oder Bohnen.

Eine Oase im hektischen Alltag: Architekt Andreas Lehmann im Dorfgarten.

Eine Oase im hektischen Alltag: Architekt Andreas Lehmann im Dorfgarten.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Simone Lippuner

Seine schmalen Hände seien nicht fürs Gärtnern gemacht, sagt Andreas Lehmann. «Die halten Filzstifte und zeichnen Pläne.» Was aber nicht heisst, dass die Ideen von Architekt Lehmann nur in Form von Gebäuden Gestalt annehmen.

In seinem Kopf ist vor zwei Jahren ein Projekt herangewachsen, das heute pralle Früchte trägt: Im Kern von Grossaffoltern liegt der Dorf­garten. Hier gibt es Bohnen, Randen, Zucchetti, Auberginen, Melonen – und Ruhe, Begegnungen, die Schönheit der Natur.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt