ABO+

Der Tag, an dem die Flammen alles nahmen

Riggisberg

Im Mai 2018 brannte das Bauernhaus der Familie Kohler nieder. Hinter dem jungen Landwirt und seiner Partnerin liegt eine Zeit voller Verlust, schlafloser Nächte und Sorge um das Vieh. Heute wagen sie den Neuanfang.

Heute steht nur noch das Fundament: Kanis Kohler und Michelle Arm vor den Überresten des Bauernhauses. Foto: Nicole Philipp

Heute steht nur noch das Fundament: Kanis Kohler und Michelle Arm vor den Überresten des Bauernhauses. Foto: Nicole Philipp

Sheila Matti

Der beissende Geruch ist das Erste, was Kanis Kohler wahrnimmt. Verbranntes Holz, Russ, ein rauer, stechender Gestank, der ihm entgegenschlägt. Als er sich umdreht, sieht er den Rauch. Wie eine dunkle Wolke, die alles umhüllt. Das Haus, in dem er aufgewachsen ist, steht in Flammen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...