Datensünder werden in Bern «ausgezeichnet»

Bern

Zum neunten Mal werden am 18. Oktober die Big Brother Awards vergeben, mit dem die «schwerwiegendsten Datenschutzverletzungen» angeprangert werden. Heisse Anwärter sind Krankenkassen, diverse Gemeinden und der Schweizerische Fussballverband.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt