ABO+

Das Ende der Jogging-Kultur in der unteren Altstadt

Bern

Was für ein Verlust! Seit 1984 preschen Schuhe testende Jogger durch die Lauben von Kram- und Münstergasse in Bern. Jetzt gibt Big Friends das Running-Geschäft auf.

Packte an: Adrian Ackermann (links) 2015 bei der Eröffnung.

Packte an: Adrian Ackermann (links) 2015 bei der Eröffnung.

(Bild: Adrian Moser)

Jürg Steiner@Guegi

Im Prinzip müsste jetzt der städtische Denkmalpfleger eingreifen. Denn Szenen wie diese, sie sind im Perimeter des Unesco-Weltkulturerbes gerade im Begriff, auszusterben.

Ein Läufer mit grauem Haarkranz, Hüfte schief und Oberkörper vornübergeneigt, trabt steif durch die Lauben, auf akutem Kollisionskurs mit chinesischen Touristen, die zum Münster hochblinzeln. Eine jüngere Frau in Officebluse, die Ohren mit einem farbigen Monsterstirnband geschützt, federt im Nieselregen über die Pflastersteine des Münsterplatzes.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt