Bern

«Bundestanne» wird «nachgeschmückt»

BernDer Weihnachtsbaum auf dem Bundesplatz kommt nicht gut an. Die Bernexpo Groupe reagiert und macht ihn weihnächtlicher.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das «Azündfescht» für die Weihnachtstanne auf dem Bundesplatz kam am Donnerstagabend beim Publikum gut an. Weniger erfreut sind die Leute vom Baumschmuck, den sich die Bernexpo Groupe als Sponsorin mehrere tausend Franken kosten lässt. In Internetforen schnöden die Leser. «Lieblos und schäbig», nennt ein Leser die Dekoration. Ein anderer meint, dass die Tanne «alles andere als weihnachtlich» wirke. Andere vergleichen den Baum, der mit mehreren Lichterketten geschmückt ist, mit einer Zitronenpresse, einem eingepackten Panetone-Kuchen oder einer Riesenkrake.

Ein Leser schlägt vor, die Tanne neu zu schmücken. Und genau das macht jetzt die Bernexpo Groupe – mindestens teilweise. «Wir gestehen ein, dass wir die Tanne wohl zu modern geschmückt haben», sagt Bernexpo-Sprecher André Caradonna. Mitte nächster Woche soll sie weihnächtlicher werden, deshalb werde sie «nachgeschmückt». Dazu gehören mehr Lichter sowie ein Stern oder eine Spitze zuoberst auf dem Baum. (Berner Zeitung)

Erstellt: 05.12.2014, 16:04 Uhr

Artikel zum Thema

«Bundestanne» verbreitet weihnächtlichen Glanz

Bern Mit einem «Azündfescht» wurde am Donnerstagabend der Weihnachtsbaum auf dem Bundesplatz illuminiert. Mehr...

Bern hat wieder eine «Bundestanne»

Bern Nach zwei Jahren Pause steht seit Montag auf dem Bundesplatz wieder eine Weihnachtstanne. Männer von Stadtgrün Bern fällten die Fichte am Morgen im Garten von Peter Lehmann in Zollikofen. Mehr...

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Bern & so Flöten gehen
Gartenblog Blütenlos schön

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

#covfefe? Angela Merkel bedient das fedidwgugl-Haus in Berlin - und wir schütteln den Kopf ab dem sonderbaren Wahlslogan #fedidwgugl: Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben (18. August 2017).
(Bild: Michael Kappeler) Mehr...