«BrainStore ist wieder gut unterwegs»

Das Erfolgsunternehmen BrainStore meldete 2011 Konkurs an, nun gibt es die «Ideenfabrik» wieder als Netzwerk. Zwei davon sind Elena Bonanomi und Milena Rutz.

Elena Bonanomi und Milena Rutz wollen mit «Lemon BrainStore» Menschen mit Geschäftsideen unterstützen, hier im gemeinschaftlichen Büro an der Kramgasse.

(Bild: Claudia Salzmann)

Claudia Salzmann@C_L_A

2011 hat das Unternehmen BrainStore Konkurs angemeldet, nachdem es als «Ideenfabrik» einen Boom erlebt hatte. Der Gründer Markus Mettler hat die Marke im März 2012 aus der Konkursmasse herausgekauft und so lebte BrainStore als Netzwerk weiter.

In der Schweiz sind derzeit sieben Einzelunternehmer unter BrainStore tätig, darunter auch Elena Bonanomi. Die 30-Jährige ist beim Schreiben ihrer Masterarbeit auf die Firma gestossen. Dabei setzt sie auf Tools, die beim Bieler Unternehmen eingesetzt wurden. «Die Werkzeuge waren für Grossunternehmen ausgerichtet, aber ich habe sie so weiterentwickelt, dass jeder sie brauchen kann», erklärt sie. Gemeinsam mit der 28-jährigen Milena Rutz, die seit 2007 mehr als 60 Kundenprojekte für BrainStore begleitet hat, führt sie nun sogenannte «Innovator Trainings» durch.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt