Bernhard Pulver wird Insel-Präsident

Der frühere Regierungsrat Bernhard Pulver ist der designierte neue Verwaltungsratspräsident der Insel Gruppe.

Bernhard Pulver übernimmt das Präsidium der Insel Gruppe.

Bernhard Pulver übernimmt das Präsidium der Insel Gruppe. Bild: Adrian Moser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Doppelmandat von Uwe E. Jocham beschäftigte sogar den Grossen Rat. Im September 2017 wählte ihn die Kantonsregierung zum Verwaltungsratspräsidenten der Insel-Gruppe. Daraufhin drängte der Verwaltungsrat CEO Holger Baumann zum Rücktritt – und Jocham übernahm zusätzlich zum Verwaltungsratspräsidium dessen Job. Zwar wollte er das Präsidium abgeben, sobald jemand Neues gefunden würde. Doch im Verwaltungsrat wäre Jocham gerne geblieben.

Das Kantonsparlament überwies daraufhin einen Vorstoss, gemäss dem ein Verwaltungsrat nicht gleichzeitig in der Geschäftsleitung eines Unternehmens sitzen darf.

Wahlen stehen bevor

Nun hat die Regierung Alt-Regierungsrat Bernhard Pulver (Grüne) zum Verwaltungsratspräsidenten der Insel-Gruppe bestimmt (siehe Interview). Der langjährige Erziehungsdirektor trat im Juni aus der Regierung zurück.

Am 1. Februar soll er an einer ausserordentlichen Generalversammlung zum Präsidenten gewählt werden. Jocham hingegen bleibt Verwaltungsrat – zumindest bis zur ordentlichen Generalversammlung im Juni.

«Dann werden jeweils die Mitglieder des Verwaltungsrats gewählt», sagt Gesundheits- und Fürsorgedirektor Pierre Alain Schnegg (SVP). «Es ist wichtig, dass Bernhard Pulver als neuer Präsident bei der Zusammensetzung des Verwaltungsrats mitreden kann.»

Vakanz überbrücken

Zurzeit gebe es eine Vakanz im Verwaltungsrat, die gut mit Uwe E. Jocham überbrückt werden könne, sagt Schnegg. Es stehe auch zur Diskussion, das Gremium künftig zu verkleinern. «Es ist nicht einfach, geeignete Verwaltungsräte zu finden, die sich gut ergänzen und als Team funktionieren können», sagt Schnegg. Klar sei aber, dass Uwe E. Jocham ab Juni nicht mehr Verwaltungsrat der Insel-Gruppe sein werde.

Das freut Grossrätin Barbara Mühlheim (GLP, Bern). Sie hatte zusammen mit Grossrätinnen anderer Parteien den Vorstoss eingereicht, um Jochams Machtkumulation zu stoppen. «Der Regierungsrat hat die Zeichen der Zeit erkannt», sagt sie nun.

Er vollziehe damit ihr Postulat, welches der Grosse Rat grossmehrheitlich überwiesen habe. «Nun herrscht bald wieder eine klare Gewaltenteilung. Ob dies im Januar oder im Juni vollzogen wird, spielt keine Rolle.» (sar)

Erstellt: 08.11.2018, 14:23 Uhr

Artikel zum Thema

Neuer Insel-Medizinbereich Stadtspital/Landspitäler

Bei der Berner Insel-Gruppe nimmt am 1. Januar der erste der neuen Medizinbereiche den Betrieb auf. Es ist der Medizinbereich Stadtspital/Landspitäler. Mehr...

Insel-Gruppe gibt sich weiter zugeknöpft

Kanton Bern Die Direktion informiert die Mitarbeiter über wirtschaftlichen Druck. Mehr...

«Für Regierungsräte stehen nicht einfach alle Türen offen»

Barbara Egger-Jenzer (SP), Hans-Jürg Käser (FDP) und Bernhard Pulver (Grüne) blicken auf ihre Amtszeit zurück und haben Respekt vor einer Zukunft ohne Entscheidungsstress. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Blogs

Schlagerette Aller Anfang ist schwer

Michèle & Friends Drogen konsumieren für Fortgeschrittene

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...