Tausende Besucher an der Berner Museumsnacht

Bern

Genau 114'077 Eintritte wurden während der Berner Museumsnacht gezählt – das zweitbeste Resultat seit der Entstehung vor 16 Jahren.

  • loading indicator

Markenzeichen der Berner Museumsnacht sind nicht nur bunten Lichter und zahlreiche, interaktive Angebote. Auch Massen an Menschen, die sich in der Stadt tummeln, gehören dazu: Ob für eine Führung im Bundeshaus, einen Gang durch die Lorrainebrücke oder eine Fahrt im Oldtimer – Schlange stehen gehörte auch zur 16. Museumsnacht von vergangenem Freitag.

Insgesamt verzeichneten die 40 Museen und Institutionen, die ihre Türen bis spät in die Nacht geöffnet hatten, 114'077 Eintritte – wenn man davon ausgeht, dass jeder etwa drei Museen besucht, sind dies rund 38'000 Besucherinnen und Besucher. Die Museumsnacht 2018 erziehlt damit das zweitbeste Resultat in der Geschichte der Veranstaltung; nur im Jahr 2012 konnten mehr Eintritte, nämlich 135'264 (also etwa 45'000 Besucher), aufweisen.

Auch das heuer eingeführte Ticket «Museumsnacht ab Mitternacht», dass es ab 24 Uhr für 5 Franken gab, wurde laut Medienmitteilung von mehreren hundert Nachtschwärmern genutzt.

Auf den Museumsbesuch am Abend muss man übrigens auch in den kommenden Wochen nicht verzichten: Im Rahmen der Aktion «Museumsbier» öffnen verschiedene Häuser ihre Türen am Abend, jeweils am Donnerstag, von 17 bis 20 Uhr, vom 22. März bis 3. Mai.

sm

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...