ABO+

Bern liebt Kokain

Bern

Das in Bern erhältliche Kokain ist reiner, billiger und deshalb für Jugendliche mit schmalem Geldbeutel erschwinglich geworden. Allerdings ist dies nicht dass grösste Problem.

  • loading indicator
Jürg Steiner@Guegi

«Ich wurde beim Hinlaufen auf den Vorplatz der Reitschule fünfmal für Koks angehauen und dreimal für Cannabis», schrieb der städtische Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) vor zwei Monaten auf dem Kurznachrichtendienst Twitter: «Ich glaube, dass wir ein Problem haben.»

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt