Bern, die Stadt der wilden Pflanzen

Bern

Anfang März schwärmen in Bern ehrenamtliche Pflanzenkennerinnen und -kenner aus. Die Stadt will nämlich wissen, welche Wildpflanzen auf ihrem Gebiet vorkommen. Die Informationen sollen dazu dienen, die Biodiversität in Bern zu erhalten.

Alleine im Kilometerquadrat zwischen Gaswerkareal und Marzili gibt mehr als 600 wilde Pflanzen.

(Bild: Claudia Salzmann)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt