Bern – bloss Kulisse für Kommerz?

Bern

Im ersten «Café publique» diskutieren Stadtpräsident Alexander Tschäppät und Autorin Sandra Künzi über die «Eventisierung» des öffentlichen Raums.

Der Stadtpräsident diskutiert am 22.Februar mit der Autorin Sandra Künzi in der Grosse Halle.

Der Stadtpräsident diskutiert am 22.Februar mit der Autorin Sandra Künzi in der Grosse Halle.

Während eines Jahres setzt sich das Projekt «Le bruit qui court. Kunst ganz öffentlich» mit dem öffentlichen Raum und seiner Entwicklung auseinander. Mit der Gesprächsreihe «Café publique» und anderen Aktionen soll eine lebendige Diskussion über öffentliche Räume und die Rolle der Kunst geführt werden. «Le bruit qui court. Kunst ganz öffentlich» ist das zweite Projekt der Kommission Kunst im öffentlichen Raum.

Am Sonntag, 22.Februar, findet die erste von sechs Ausgaben des durch die Stadt wandernden «Café publique» statt. Stadtpräsident Alexander Tschäppät diskutiert mit der Spoken-Word-Autorin Sandra Künzi sowie weiteren Gästen und dem Publikum über ein heisses Eisen: die «Eventisierung» öffentlicher Räume in der Innenstadt Berns. Fünf weitere Ausgaben des «Café publique» werden folgen. Gäste und das Publikum diskutieren an wechselnden Orten über aktuelle Themen, die den öffentlichen Raum und seine Entwicklung betreffen.

«Le bruit qui court» ist eine Initiative der Kommission Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Bern. Die vor drei Jahren gegründete Kommission verfolgt die Strategie, mit temporären Kunstinterventionen ausgewählte Orte städtischer Entwicklungen zu begleiten. Das erste ihrer Projekte ist der im Oktober 2014 eröffnete fiktive Skulpturenpark «Der Elefant ist da» auf dem Helvetiaplatz. pd

Café publique # 1. PublicViewingSwissDomeSuperLightShow: Bern – eine grossartige Kulisse!? Sonntag, 22.Februar, 16–17.30 Uhr: Stadtpräsident Alexander Tschäppät im Gespräch mit Sandra Künzi. Grosse Halle, Schützenmatte.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...