Auto überschlägt sich auf Autobahn – drei Verletzte

Bei einem Selbstunfall auf der A1 bei Koppigen wurden am Samstag drei Insassen eines Personenwagens verletzt.

Die drei Insassen eines Personenwagens befinden sich nach einem Unfall au der A1 in Koppigen im Spital. Sie waren am Samstagnachmittag auf der Autobahn in Richtung Zürich unterwegs, als ihr Fahrzeug auf der Höhe Koppigen plötzlich ins Schleudern geriet, wie die Polizei mitteilt. Das Auto kollidierte mit der Leitplanke, überschlug sich und landete auf dem Dach.

Der Normal- und der Pannenstreifen der Autobahn A1 in Richtung Zürich war nach dem Unfall während rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Es kam zu grösseren Verkehrsbehinderungen. «Wegen zahlreichen Schaulustigen staute sich der Verkehr auch auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Bern», schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung. So seien mehrere Autolenker festgestellt worden, die im Vorbeifahren mit dem Mobiltelefon gefilmt oder fotografiert hätten. Sie müssen mit einer Anzeige rechnen.

Nebst verschiedenen Diensten der Kantonspolizei Bern, einem Ambulanzteam und einem Notarztteam stand weiter die Berufsfeuerwehr Bern im Einsatz.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt