Annette Keller wird neue Direktorin der Anstalten Hindelbank

Hindelbank

Die Anstalten Hindelbank - einzige Justizvollzugsanstalt für Frauen in der deutschsprachigen Schweiz - erhalten am 1. Mai 2011 eine neue Direktorin.

hero image

Die 50-jährige Annette Keller ersetzt an diesem Tag die in den Ruhestand tretende heutige Leiterin Marianne Heimoz.

Keller leitet heute den Sozialdienst der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern (UPD), wie die bernische Polizei- und Militärdirektion mitteilte.

Die neue Hindelbank-Direktorin begann ihre berufliche Laufbahn als Primarlehrerin. Danach absolvierte sie ein Theologiestudium und arbeitete einige Jahre lang als Pfarrerin.

Die Anstalten Hindelbank kennt sie als Betreuerin und als Abteilungsleiterin mit Einsitznahme im Direktorium. Acht Jahre lang arbeitete sie vor ihrem Wechsel zu den UPD in Hindelbank.

Die Anstalten Hindelbank weisen 107 Vollzugsplätze auf und stellen mit knapp 80 Vollzeitstellen den Straf- und Massnahmenvollzug an straffällig gewordenen Frauen sicher.

js/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt