Bern

Amina will nun zum Zirkus

BernDer Circus Knie gastiert in Bern. Unter dem Motto «Vive le cirque» zeigen die Artisten eine Show auf höchstem akrobatischem Niveau. Auch der achtjährigen Amina aus Bolligen hat die Vorstellung gefallen. Sie wäre jetzt gerne eine Chinesin.

Junge Programmkritikerin: Die achtjährige Amina Bauer aus Bolligen wird von einem tierischen Knie-Protagonisten willkommen geheissen.

Junge Programmkritikerin: Die achtjährige Amina Bauer aus Bolligen wird von einem tierischen Knie-Protagonisten willkommen geheissen. Bild: Beat Mathys

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es ist ein Gedränge und Geraune. Die Stimme aus dem Lautsprecher fordert das Publikum auf, Platz zu nehmen. Endlich wird es still im fast vollen Chapiteau des Circus Knie. Bevor das Licht ganz ausgeht, klettert noch ein Mann die Beleuchtungssäule hoch. Jetzt bloss kein Fehltritt

Die achtjährige Amina Bauer aus Bolligen schaut dem Treiben in und um die Manege mit leuchtenden Augen zu. Es ist klar: Zirkus beginnt schon lange vor der Vorstellung!

Amina ist begeistert von den Akrobaten

Auch das Publikum ist den Knies und ihren Artisten wohlgesinnt: Schon der Sprechstallmeister wird jubelnd begrüsst. Eröffnet und umrahmt wird das diesjährige Programm vom Circus-Theater Bingo, einer Truppe aus Kiew, welche den Zuschauern mit einem tänzerischen Akrobatikpotpourri gleich zu Beginn einheizt. Die junge Programmkritikerin Amina, deren Leidenschaft Tanz und Theater gehört, bewegt sich im Takt, während die Augen strahlen. «Am liebsten würde ich in die Manege steigen und mittanzen», sagt sie.

Kurz darauf lässt sie sich von Zhang Fan begeistern, der auf dem Schlappseil turnt und tourt. Als er eine Leiter auf das Seil stellt, um mit seinem Körper einen geometrischen Winkel in den Zelthimmel zu zeichnen, schlägt Amina ihre Hand vor den Mund. «Nein, Hilfe!» Bei der Akrobatiktruppe Zhejiang bleibt Amina schliesslich nur noch zu sagen: «Ich möchte auch eine Chinesin sein.» Warum? Sie macht mit der Hand die Gestik der gelassenen und anmutigen Männer nach. «Das möchte ich können»: Die Haltung ist es, die sie fasziniert.

«Ich will auch zum Zirkus», sagt die junge Zuschauerin

Eine «wie Champagner sprudelnde Darbietung» sei es, steht bei den charismatischen «Fratelli Errani» zu Recht im Programmheft. Ein «Ich will auch zum Zirkus» entfährt Amina bei der märchenhaften Darstellung der sogenannten Luftstrapaten «Flight of Passion». Bei der Nummer jedoch, von der die Berichterstatterin am meisten eingenommen wird – dem weiblichen Trio Bellissimo, das mit seiner Akrobatikpoesie kurz atemlos macht – bleibt Amina cool. Was beweist: Kinder urteilen eben anders.

Die Elefanten waren dann doch die Favoriten

Nicht Knies prächtige Pferde, die von Fredy Knie junior, Mayol Errani und dem erst neunjährigen Ivan Frédéric Knie präsentiert werden, sind schliesslich Aminas Favoriten, sondern: «Mir haben die Elefanten am allerbesten gefallen!», lautet das deutliche Urteil.

Und als der erst fünfjährige Chris Rui Knie mit einem kleinen Elefanten im Sägemehl erscheint, erklingt aus ihrem Mund ein lautes «Jüüh!», das sowohl dem Kind als auch dem Tier gilt. Am Ende der Vorstellung gibt es – wen wunderts? – für das Programm Standing Ovations.

Worüber die inzwischen müde junge Bolligerin allerdings nach der Vorstellung kaum ein Wort verliert, sind die bekannten Komiker Edelmais, bestehend aus René Rindlisbacher und Sven Furrer. «Die reden zu viel», sagt sie. Tatsächlich: Die beiden ernten, ausser bei ihrem «Running Gag», nicht allzu laute Lacher. Und der gnomenhafte Komikakrobat Barto, der mit seinen Verrenkungen das Publikum schaudern lässt? «Der ist bestimmt beweglich, aber lustig finde ich ihn nicht, sagt Amina. (Berner Zeitung)

Erstellt: 13.08.2011, 14:03 Uhr

Zirkus Knie in Bern

Der Zirkus Knie gastiert bis zum 24.August auf der Berner Allmend.

Billettvorverkauf: 0900 800 800.

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Sweet Home Best of Homestory: Zu Besuch bei zwei Ästheten

Tingler Wir brauchen mehr Steuern!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...