Alles Wahre zur grünen Aare

Bern

Zwischen Marzili und Schönauerli tauchen jetzt in der Badesaison immer wieder dieselben Behauptungen auf. Experte Ueli Ochsenbein nährt den Small Talk mit fundierten Infos. Gestern übrigens erreichte die Aare 17,5 Grad.

Sprung ins kühle Nass: Um die Aare existieren viele Gerüchte.

(Bild: Andreas Blatter)

Christoph Aebischer@cab1ane

Wenn die Sonne tagsüber brennt, kann sie die Aaretemperatur bis am Abend um mehrere Grad erwärmen. Stimmt nicht ganz. Die Fliessstrecke ab Thun ist zu kurz. Das macht höchstens einige Zehntelgrad aus. Den höchsten Wert erreicht das Wasser aber tatsächlich am Nachmittag. Die warme Welle stammt aus dem Thunersee, wo die Sonne einen wesentlichen Einfluss hat. Bis nach Bern ist das Wasser dann rund drei Stunden unterwegs.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt