Zum Hauptinhalt springen

80 Kaninchen kommen in Brand um

In Ferenbalm ist am Dienstagmorgen ein Ökonomieteil eines Bauernhofes durch einen Brand vollständig zerstört worden. Einige Kleintiere konnten nicht mehr gerettet werden.

Grossbrand IM Ökonomieteil des Bauernhofs von Daniel Rytz in Haselhof, Gemeinde Ferenbalm.
Grossbrand IM Ökonomieteil des Bauernhofs von Daniel Rytz in Haselhof, Gemeinde Ferenbalm.
Am 20. Juli 2010 um etwa 6 Uhr brach im Ökonomieteil des Bauernhofes Haselhof in Ferenbalm ein Brand aus.
Am 20. Juli 2010 um etwa 6 Uhr brach im Ökonomieteil des Bauernhofes Haselhof in Ferenbalm ein Brand aus.
Urs Baumann
Weitere Tiere, beispielsweise Schweine und Schafe, könnten ebenfalls getötet worden sein.
Weitere Tiere, beispielsweise Schweine und Schafe, könnten ebenfalls getötet worden sein.
Urs Baumann
1 / 7

Am 20. Juli 2010 um etwa 6 Uhr brach im Ökonomieteil des Bauernhofes Haselhof in Ferenbalm ein Brand aus. Das ans Wohnhaus angebaute Gebäude brannte trotz eines Grosseinsatzes verschiedener Feuerwehren aus der Region vollständig nieder. Der Wohnteil habe durch die Feuerwehren jedoch geschützt werden können, teilt die Kantonspolizei Bern mit.

Keine Menschen verletzt

Ein Grossteil der eingestellten Tiere wurde von Bewohnern gerettet. Verletzt wurde niemand. Rund 80 Kaninchen kamen jedoch in den Flammen um. Weitere Tiere, beispielsweise Schweine und Schafe, könnten ebenfalls getötet worden sein.

Vorsorglich waren eine Ambulanzbesatzung und das Care-Team Kanton Bern aufgeboten worden. Der Sachschaden und die Brandursache sind noch nicht bekannt. Entsprechende Ermittlungen sind eingeleitet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch