Zum Hauptinhalt springen

Vergewaltiger kommt für 7,5 Jahre hinter Gitter

Er ist schuldig der Vergewaltigung, der sexuellen Nötigung und des Raubes: Das Regionalgericht Bern-Mittelland schickt den 34-jährigen Liberianer, der 2014 in Bern eine junge Frau attackierte, für 7?,5 Jahre hinter Gitter.

Auf der Höhe des Hallenbades Weyermannshaus wurde im September 2014 eine junge Frau vom Velo gerissen, in den Wald gezerrt und sexuell missbraucht.
Auf der Höhe des Hallenbades Weyermannshaus wurde im September 2014 eine junge Frau vom Velo gerissen, in den Wald gezerrt und sexuell missbraucht.
Stefan Anderegg

In den frühen Morgenstunden des 7. September 2014 wurde für eine junge Frau ein Albtraum Realität: Sie wurde beim Berner Hallenbad Weyermannshaus von einem Mann vom Velo gestossen, in ein Waldstück geschleift, schwer verletzt und mehrfach vergewaltigt. Die Frau befand sich etwa eine halbe Stunde in der Gewalt ihres Peinigers. Bis heute leidet sie unter den körperlichen und seelischen Verletzungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.