Stadt Bern

500 Personen fordern «Schliessung aller Schlachthäuser»

Stadt BernSchätzungsweise 500 Personen haben am Samstag in der Berner Innenstadt an einer Kundgebung «für die Schliessung aller Schlachthäuser» teilgenommen. Aufgerufen zur Demonstration hatte der Verein «tier-im-fokus.ch».

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf einem Demonstrationszug zwischen Münster- und Waisenhausplatz skandierten die Teilnehmer Parolen wie «Tiere haben Rechte, Fleisch» ist Mord» und auf Transparenten standen Sprüche wie «Tiere fühlen wie wir». Die Organisatoren gaben die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer Mitteilung mit 700 an.

Fleisch ässen die meisten Leute aus purer Gewohnheit, schreibt «tier-im-fokus.ch» in Medienunterlagen zur Kundgebung. Es gelte, einen Bewusstseinswandel herbeizuführen. Die unnötige Gewalt, die täglich millionenfach an sogenannten Nutztieren verübt werde, sei moralisch verwerflich.

Zur Kundgebung gehörte auch eine Aktion mit der Bezeichnung «Die-IN» auf dem Waisenhausplatz. Zum Grunzen von Schweinen aus Lautsprechern und zu Musik legten sich die Kundgebungsteilnehmer auf den Boden, um den Tod der vielen Nutztiere in der Schweiz zu symbolisieren.

Pro Sekunde würden in der Schweiz zwei Nutztiere geschlachtet, sagte ein Sprecher, während in der Pizzeria neben der Kundgebung Leute Pizza Prosciutto assen. Die Vegane Gesellschaft Schweiz unterstützte die Kundgebung. Der Präsident sagte in einer Rede vor dem Zytgloggeturm, die Mitglieder dieser Gesellschaft zeigten, dass ein Leben ohne tierische Produkte möglich sei. Die Demonstration war nach Angaben der Organisatoren von der Stadt Bern bewilligt worden. Sie war gemäss «tier-im-fokus.ch» Teil einer internationalen Kampagne mit Kundgebungen in sieben Ländern.

Auch Demo gegen Fifa

Am Samstagnachmittag zogen auch schätzungsweise 70 Teilnehmer einer Kundgebung gegen den Welt-Fussballverband Fifa durch die Berner Innenstadt. (jzu)

Erstellt: 12.07.2014, 18:10 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...