450'000 Franken für den Platzwart

Bern

Ende September startet auf der Schützenmatte eine dreijährige Zwischennutzung. Wer diese managen möchte, kann sich jetzt dafür bewerben.

Gesucht: Platzwart. Die Schützenmatte braucht September jemanden, der die Zwischennutzung managt.

Gesucht: Platzwart. Die Schützenmatte braucht September jemanden, der die Zwischennutzung managt.

(Bild: Raphael Moser)

Seit Mittwoch ist die Ausschreibung publik, bei der man sich für den Platzmanagerjob der Zwischennutzung auf der Berner Schützenmatte bewerben kann. Gesucht wird per 25. September eine Person, welche das drei Jahre dauernde Provisorium auf der Schützenmatte koordinieren möchte.

Dieses Inserat wurde auf Simap.ch publiziert, wo öffentliche Aufträge ausgeschrieben werden, es wird aber von den Stadtbehörden nicht weiter kommunikativ begleitet. Dies beanstandete Stadträtin Milena Daphinoff (CVP) auf Twitter. Und siehe da: Zwei Tage später holten die Stadtbehörden dies nun nach.

Bereits Plätze bespielt

Der Auftrag umfasst sowohl die Entwicklung eines konzeptionellen Rahmens für die Bespielung des Platzes als auch das eigentliche Platzmanagement mit sportlichen, kulturellen, soziokulturellen und auch experimentellen Aktivitäten, wie es in der Mitteilung heisst.

450 000 Franken stehen für Honorare für den Manager, Lieferanten sowie Dritt- und Nebenkosten zur Verfügung, ist der Ausschreibung zu entnehmen. Dabei sollten Interessierte bereits Erfahrungen im Bespielen von ­öffentlichen Räumen haben. Bewerbungen können bis zum 4. Juli eingereicht werden, ent­schieden werden soll noch im Sommer.

cla

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt