Zum Hauptinhalt springen

39-Jähriger bei Streit schwer verletzt

In der Nacht auf Samstag ist es in Bern zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Ein 39-Jähriger erlitt dabei Schnittverletzungen. Vier Männer wurden festgenommen.

In der Nacht auf Samstag, kurz nach 01.30 Uhr, fand eine Polizeipatrouille in der Speichergasse in Bern einen Mann, der schwer verletzt am Boden lag. Die Polizisten leisteten Erste Hilfe, ehe der Mann von einer Ambulanz ins Spital gebracht wurde.

Der 39-jährige Mann sei nicht in lebensbedrohlichem Zustand, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Opfer hat Schnittverletzungen

Wie die Polizei herausfand, war es zuvor bei der Toilettenanlage auf der Schützenmatte zu einem Streit zwischen mehreren Personen, darunter auch das spätere Opfer, gekommen. Der Streit verlagerte sich in der Folge via Bollwerk zur Speichergasse, wobei der 39-Jährige Schnittverletzungen erlitt.

Vier mutmasslich in die Auseinandersetzung involvierte Männer konnten kurze Zeit später in Bern festgenommen werden. Weitere Ermittlungen zum genauen Tathergang sind im Gang. Die Kantonspolizei Bern sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die insbesondere die Auseinandersetzung beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 031'634'41'11 zu melden.

pkb/flo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch