Zum Hauptinhalt springen

300 Berner Kinder reisen ins Sommerlager

300 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Kanton Bern fahren am Sonntag gemeinsam ins kantonale Sommerlager der Jugendorganisation Jungwacht Blauring (Jubla).

Die Lagerküche in Aktion: 300 Mäuler sollen gestopft werden.
Die Lagerküche in Aktion: 300 Mäuler sollen gestopft werden.
Beat Mathys

Das grosse Zeltlager, das unter Jugend & Sport durchgeführt wird, findet im freiburgischen Bösingen statt.

Auf einem fünf Hektaren grossen Feld bauen die Leiterinnen und Leiter für die Zeit bis am 16. Juli eine richtige Zeltstadt auf, wie Oliver Schneitter vom Organisationskomitee am Freitag auf Anfrage erklärte.

Drei Zirkuszelte, drei grosse Küchenzelte, mehrere WC- und Waschanlagen und zahlreiche Schlafzelte dienen den Teilnehmern aus den neun Berner Jubla-Scharen von Thun über Biel bis Burgdorf als Ausgangspunkt für zwei abenteuerliche Wochen.

Jublanistan das letzte Königreich!

Dabei würden sicher auch der eine oder andere Turm oder Burggraben anzutreffen sein, sagte Schneitter. Das Motto heisst «Jublanistan das letzte Königreich!»: Im Jahre 1410 versuchen Ritter und Burgfräuleins aus dem Königreich des Lichts, ihre entführte Königsfamilie zu retten.

«Die Jubla ist für Kinder und Jugendliche eine starke Gegenwelt zur Familie: Wir legen grossen Wert auf Natur, Bewegung, Gesundheit sowie soziale Kompetenzen - dies alles ohne Leistungsdruck», sagte Schneitter.

Jungwacht Blauring Schweiz ist mit 31'000 Mitgliedern einer der grössten Kinder- und Jugendverbände der Schweiz, wie es auf der Homepage heisst. Die Organisation ist mit der katholischen Kirche verbunden, jedoch offen für alle Kinder und Jugendliche - unabhängig von Konfession oder Kultur.

SDA/sgl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch