22-Jähriger nach Messerattacke verurteilt

Bern

Ein 22-jähriger Berner hatte Ende 2016 einen 43-jährige Mann auf der Schützenmatte in Bern mit einem Messer schwer verletzt. Am Donnerstag wurde er zu einer Freiheitsstrafe von 30 Monaten verurteilt.

Tatort Schützenmatte: In der Nacht auf den 4. Dezember 2016 wurde ein 43-jähriger Mann aus Algerien bei einer Messerattacke schwer verletzt.

(Bild: Keystone)

Nach einer Messerattacke auf einen Algerier ist ein heute 22-jähriger Berner zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das erstinstanzliche Regionalgericht ging beim Angeklagten von einer stark verminderten Schuldfähigkeit aus, weil der junge Mann zur Tatzeit betrunken war.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt