Zum Hauptinhalt springen

20-Jähriger leitet Berner Redaktion

Michael Scheurer leitet neu die Redaktion Bern des Jugendmagazins Tink.ch. Gegenüber Bernerzeitung.ch spricht der 20-jährige Geografiestudent über seine Tastatur, das Klavierspielen und die Wichtigkeit von Politik.

Michael Scheurer leitet ab September die Lokalredaktion Bern des Jugendmagazins Tink.ch. «Ich muss schauen, dass ich genug rauskomme.» Nebst Schreiben begeistert ihn auch Programmieren.
Michael Scheurer leitet ab September die Lokalredaktion Bern des Jugendmagazins Tink.ch. «Ich muss schauen, dass ich genug rauskomme.» Nebst Schreiben begeistert ihn auch Programmieren.
zvg/Tink.ch

Wer interessiert sich im Jugendalter schon für Politik und Wissenschaft? Niemand? Doch, Michael Scheurer und mit ihm rund 15'000 Leser von Tink.ch, einem Jugendmagazin, das seit 2006 existiert. Seit Anfang September leitet Scheurer die Redaktion Bern von Tink.ch und rund 20 Redaktoren.

Scheurer hofft, dass er auch als Redaktionsleiter viel schreiben kann. «Wenn mich etwas interessiert, dann nehme ich mir aber sicher die Zeit», antwortet er. In Zukunft werde auch viel Redigierarbeit auf ihn zukommen, denn er liest jeden Text der Berner Redaktoren gegen. Ist er nicht am Schreiben, so hat die Tastatur dennoch einen wichtigen Stellenwert: Er programmiert gerne. Ist der Computer erst einmal ausgeschaltet, verbringt er seine Zeit beim Orientierungslauf oder spielt Klavier. Ein Klavier steht auch in seiner WG in Bümpliz, wo er mit drei Freunden wohnt. «Meinen älteren Nachbarn gefällt es, wenn ich spiele», schmunzelt der Geografiestudent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.