Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

11'626 Unterschriften, zwei Polizisten und ein Missverständnis

Die 11'626 Unterschriften wurden am Donnerstagmorgen bei der Staatskanzlei Bern eingereicht.
Auch die Polizei war auf dem Rathausplatz anwesend.
Das Komitee will, dass das Berner Stimmvolk über die Verschärfung des Hooligan-Konkordates abstimmt. Der Abstimmung dürfte nichts mehr im Wege stehen, da die im Kanton Bern nötigen 10'000 Unterschriften übertroffen wurden.
1 / 4

Auftrag oder Missverständnis?