Zum Hauptinhalt springen

1000 Tonnen Material für die inszenierte Baustelle

An den Swiss Skills in Bern entstehen Hunderte von Arbeitsplätzen für die Berufswettkämpfer. Der Aufwand ist gross: Die Strassenbauer zum Beispiel müssen für ihre Teams rund 1000 Tonnen Material bereitstellen.

Baumaschinen, tonnenweise Kies und Steine: In der Halle 12 der auf dem Bea-Gelände bereiten Baufachleute die sieben Arbeitsplätze für die Strassenbauer vor.
Baumaschinen, tonnenweise Kies und Steine: In der Halle 12 der auf dem Bea-Gelände bereiten Baufachleute die sieben Arbeitsplätze für die Strassenbauer vor.
Urs Baumann
Von Donnerstag bis Sonntag finden in Bern im Rahmen der Swissskills 2014 die ersten Schweizer Berufsmeisterschaften statt.
Von Donnerstag bis Sonntag finden in Bern im Rahmen der Swissskills 2014 die ersten Schweizer Berufsmeisterschaften statt.
Urs Baumann
Auf den vier Tagen werden 200'000 Besucher erwartet.
Auf den vier Tagen werden 200'000 Besucher erwartet.
Urs Baumann
1 / 5

Das Festzelt auf dem Gelände der Bernexpo erzittert. Bagger, Kipptransporter und Strassenwalzen fahren hin und her, verteilen und verdichten Kies und Steine auf der Fläche, auf der morgen die Strassenbauer ihre Wettkampfaufgabe in Angriff nehmen.

Ein Laster fährt rückwärts durch den Zelteingang und kippt rund 20 Tonnen Wandkies auf den Boden. Das ist nur ein Bruchteil dessen, was im Zelt für die Berufsmeisterschaften Swiss Skills bereit sein muss. Total werden 600 Tonnen Kies benötigt, dazu Schotter, Asphalt, Beton. Die Strassenbauer sind die Berufsgruppe der Swiss Skills mit dem mengenmässig grössten Materialbedarf. Sie benötigen gegen 1000 Tonnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.