Zum Hauptinhalt springen

10 Krieger und 220 Objekte aus China

Die «Qin»-Ausstellung im Historischen Museum soll mit etwa 10 Terrakottafiguren und 220 hochkarätigen Artefakten bestückt werden. Das sagte Museumsdirektor Jakob Messerli.

Bern macht sich bereit für eine spektakuläre China-Ausstellung.
Bern macht sich bereit für eine spektakuläre China-Ausstellung.
Museum of the Terracotta Army, Xian (China)
Diese wird im Historisches Museum gezeigt. Die Ausstellung im Kubus dauert vom 15.März bis zum  17.November.
Diese wird im Historisches Museum gezeigt. Die Ausstellung im Kubus dauert vom 15.März bis zum 17.November.
Walter Pfäffli
Ab 28. Januar können online Tickets gekauft werden.
Ab 28. Januar können online Tickets gekauft werden.
Museum of the Terracotta Army, Xian (China)
1 / 8

Vor dem Eingang des Historischen Museums sind derzeit Arbeiter mit dem Bau und der Einrichtung des provisorischen Pavillons beschäftigt. Das Gebäude wird eigens für die China-Ausstellung «Qin – Der Erste Kaiser und seine Terrakottakrieger» gebaut. Damit soll der Besucherfluss – die Museumsleitung rechnet mit einem grossen Publikumsaufmarsch – optimiert werden. Im Parterre werden Garderoben, Kasse, Museumsshop und Toiletten eingerichtet, im ersten Stock soll ein 120-plätziges Restaurant Besucherinnen und Besucher mit asiatischen Spezialitäten verwöhnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.