Zum Hauptinhalt springen

Take Away ersetzt Café Americano

In der Spitalgass-Passage soll anstelle des Café Americano ein Migros Take Away Restaurant entstehen. Migros übernimmt die Räume ab Dezember 2014.

Ralph Heiniger
Aus für Americano. 2014 muss das Café schliessen.
Aus für Americano. 2014 muss das Café schliessen.

Es gibt bereits zwei am Bahnhof, eins am Bubenbergplatz und ein weiteres an der Marktgasse. Dazwischen, an der Spitalgass-Passage, soll ein weiteres Migros Take Away Restaurant entstehen. Dieses Bauvorhaben wurde gestern im Anzeiger Region Bern publiziert. Migros plant auf der Fläche des heutigen Café Americano ein Take Away Restaurant mit zwölf Innen- und zwölf Aussensitzplätzen. «Wir rechnen damit, dass wir an diesem Standort sehr gute Marktchancen haben», sagt Karl Neff, Leiter Gastronomie bei Migros Aare.

«Andere Passantenströme»

Die oben erwähnten, anderen Migros Take Away Restaurants in der Nähe seien bereits sehr gut frequentiert, zu Stosszeiten gelangen sie zum Teil sogar an die Kapazitätsgrenzen, so Neff. Allerdings sei das Restaurant an der Spitalgass-Passage nicht zur Entlastung der anderen Take Aways gedacht. «Es gibt dort ganz andere Besucher und Passantenströme als am Bahnhof», sagt Neff. Im Erdgeschoss will Migros den bestehenden Einbau vollständig zurückbauen und ersetzen, die Glasfront mit Flügel- und Schiebetüre soll bleiben. Die Bauarbeiten können frühestens im Dezember 2014 beginnen. Wann das Take Away Restaurant eröffnet wird, ist noch nicht klar. Geplant sind Öfffnungszeiten von 6 Uhr morgens bis 21 Uhr abends von Sonntag bis Mittwoch, ansonsten soll der Take-Away länger geöffnet bleiben.

«Ein schwerer Schlag»

Für Americano-Pächter Beat Schulze (56) ist die Schliessung seines Cafés ein schwerer Schlag. «Ich hätte diese Arbeit so gerne noch 10 weitere Jahre gemacht.» Grund für die Kündigung des Mietvertrags sei ein langer Streit mit der Liegenschaftsverwaltung wegen dem Rauchverbot. «Weil meine Gäste in der Passage geraucht haben, gab es eine Beschwerde von einem anderen Laden», so Schulze. Schliesslich wurde gemäss dem Pächter ein Rauchverbot in der Passage verfügt. Viele seiner Gäste, die sich dagegen beschwert hatten, dürfen zwar noch weiterrauchen, an der Kündigung des Mietvertrags änderte dies jedoch nichts.

Das Americano gibt es seit 1986. Schulze war 22 Jahre Pächter und beschäftigt sieben Mitarbeiter. Für alle Mitarbeiter ist die berufliche Zukunft ungewiss.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch